Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15. December 2017, 17:54   #1
Gordon Shumway
Mitglied
 
Benutzerbild von Gordon Shumway
 
Registriert seit: 08.01.15
Beiträge: 20
Standard VL Revolver "Lade-Timing" Problem

Hallo zusammen,

ich habe einen gebrauchten VL-Revolver bekommen.
Ein Remington 1858 Nachbau aus Italien.

Die Trommelbohrungen fluchten mit dem Lauf wie es
sein soll und muss, wenn der Hahn voll gespannt wird.

In der Ladestellung (Laderast) kann ich die Trommel per Hand nur in eine
Richtung für das Laden frei drehen, um die Trommelöffnungen
für das Laden der Kugel direkt unter den Ladestempel zu positionieren.

Wenn ich allerdings etwas zu weit drehe, rastet die Trommel ein und
ich kann sie nicht zurückdrehen.. Nur weiter in die eine Richtung geht eben.
Der Ladestempel (Ladehebel) fluchtet jedoch dann deutlich nicht mehr mit der
Trommelöffung bzw. der zu setzenden Kugel.

Wenn ich nun eine Kugel setzen möchte und aus versehen beim Laden
zu weit drehe habe ich
a) nicht mehr die Möglichkeit die Kugel voll zu versenken
b) nicht mehr die Möglichkeit zurück zu drehen
c) kann ich nicht weiter drehen, da die halb gesetzte Kugel nicht am Lauf und
Rahmen vorbei kommt.

Ist das Bauartbedingt immer so?
Wie "rettet" man die Situation?

Klärt mich bitte mal auf.

Grüße
Gordon
Gordon Shumway ist offline   Mit Zitat antworten